top of page

Der Drache und der Tiger - oder: warum Heilung den Körper braucht

Ich möchte dir eine Geschichte erzählen, die mich sehr berührt hat - denn sie beschreibt auf so schöne Weise , warum wir auf dem Weg zu seelischer Gesundheit und Lebendigkeit unseren Körper nicht aus den Augen verlieren dürfen.

Ein Vater hält sein Kind liebevoll im Arm, was die wichtige Rolle sicherer und positiver Bindungserfahrungen in Bezug auf das Thema Entwicklungstrauma symbolisiert.

"Der Drache und der Tiger überqueren den Himalaya. Dabei fliegt der Drache kraftvoll über die Berggipfel. Er legt ein gutes Tempo vor, braucht keine Pausen, kommt schon bald scheinbar mühelos am Ziel an. Der Tiger hingegen muss jeden Berg einzeln erklimmen, was ihn viel Kraft kostet - der Tiger hat Hunger, ihm wird kalt, er fühlt sich einsam, muss sich vor Wind und Wetter schützen. Er braucht immer wieder Pausen, sein Körper ist erschöpft und die Füße schmerzen."


Wenn der Drache dein Geist ist und der Tiger dein Körper ist- beantworte mal für dich selbst: reicht es, dass dein Verstand auf der anderen Seite angekommen ist und glaubt, die Lösung zu kennen? Reicht es, dass du deine Probleme verstanden hast und Strategien entwickeln kannst, um sie zu beseitigen? Wo auf diesem Weg befindet sich dein Körper? Schleppt er sich mit aller Kraft über Berg und Tal, allein, mit seinen ungesehenen Emotionen und Bedürfnissen?


Du hast die Wahl: lässt du den Tiger, der so viel langsamer ist als der Drache, allein weiter kämpfen, in der Hoffnung, dass auch er irgendwann irgendwo ankommt? Oder lässt du den Drachen ein Stück zurück fliegen - ihn von oben auf den Tiger schauen, von wo er ihn begleiten, seine Bedürfnisse erkennen und ihm zur Seite stehen kann?



Körpertherapie nimmt den Tiger an die Hand


Für mich sind Körper und Geist nicht zu trennen, wenn es um seelische Gesundheit geht. In meiner Arbeit versuche ich deshalb stets, beide an die Hand zu nehmen. Der Körper ist immer langsamer als unser Geist - denn er trägt die Last, die Erinnerungen, Traumata und Emotionen, den Stress. Er ist also gleichzeitig unsere größte Ressource für Heilung. Während bei rein kognitiven Ansätzen wie z.B. der Gesprächstherapie der Körper meist auf der Strecke bleibt, versucht die Körpertherapie, Körper und Geist behutsam wieder zusammen zu bringen und so eine Basis für ganzheitliche Gesundheit zu schaffen.


Ist dein Körper in deinen Versuchen, deine Themen zu bearbeiten, bisher auf der Strecke geblieben?


Bist du viel im Kopf, versuchst Lösungen zu finden und irgendwie kommst du trotzdem nicht wirklich weiter?


Melde dich hier bei mir für ein kostenloses telefonisches Kennlerngespräch oder vereinbare direkt einen Ersttermin in meiner Praxis. Ich freue mich, wenn ich dich auf deinem Weg unterstützen darf.

Commentaires


bottom of page